Ausbildung Retten aus Höhen und Tiefen entsprechend DGUV-Regel 112-198 und 199

Wir bieten eine Fortbildung „Retten aus Höhen und Tiefen“ an. Hier wird die Benutzung von persönlichen Absturzschutzausrüstungen und Rettungssystemen trainiert, z.B. Rettungsgurte und Befestigungssysteme, die eine Rettung durch Auf- oder Abseilen ermöglichen.

Die Teilnehmer müssen bestimmte persönliche Anforderungen erfüllen, z.B. starke physisch und psychische Belastbarkeit. Die Übungseinsätze erfolgen zum Teil unter sehr harten Bedingungen. Der hohe energetische Aufwand beim Auf- und Abstieg auf Brücken oder Sendemasten kann zu körperlicher und geistiger Erschöpfung führen.

Um den Belastungen gewachsen zu sein, wird eine sehr hohe Leistungsfähigkeit vorausgesetzt: Soziale Kompetenz, z.B. ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit, persönliche Kompetenzen, z.B. selbstständiges und sicherheitsbewusstes Denken und Handeln, absolute Schwindelfreiheit sowie fachliche Kompetenzen, z.B. praktische Erfahrung in absturzgefährdeten Bereichen.

Jetzt anfragen!