Ladungssicherung für verantwortliche Personen nach Richtlinie der VDI 2700a, Ladungssicherung-Fortbildung nach VDI 2700 Blatt 5, Jährliche Unterweisung Ladungssicherung

Kleinste Fehler bei der Ladungssicherung können zu Personenschäden führen.

§ 37(4) DGUV Vorschrift 70 (BGV D29): Die Ladung ist so zu verstauen und bei Bedarf zu sichern, dass bei üblichen Verkehrsbedingungen eine Gefährdung von Personen ausgeschlossen ist. Was versteht man hierbei unter normalen Verkehrsbedingungen? Unter anderem auch Vollbremsungen und Unebenheiten der Fahrbahn, denn es ist z. B. jederzeit möglich, dass Sie an einer unübersichtlichen Stelle auf ein liegen gebliebenes Fahrzeug treffen.

Wer ist für die Ladungssicherung verantwortlich?

Nicht nur der Fahrzeugführer ist für die Ladungssicherung verantwortlich. Mehrere Gesetze regeln der Bereich der Ladungssicherung, wie z.B. der § 412 HGB, der auf den Absender der Ladung abzielt.

Entsprechend den Vorgaben des Handelsgesetzbuches § 412 HGB ist auch der Absender für die Verladung verantwortlich.

Soweit sich aus den Umständen oder der Verkehrssitte nicht etwas anderes ergibt, hat der Absender das Ladegut beförderungssicher zu verladen, zu stauen und zu befestigen.

Jetzt anfragen!